Die betriebliche Krankenversicherung lohnt sich gleich doppelt, denn die Beiträge setzen Sie als Betriebsausgabe von der Steuer ab und im Gegensatz zur Gehaltserhöhung kann Ihre Zuwendung außerdem 1:1 beim Arbeitnehmer ankommen. Zwar stellen die von Ihnen übernommenen Beiträge zur bKV grundsätzlich einen geldwerten Vorteil dar.* Allerdings können Sie die Beiträge unter bestimmten Voraussetzungen pauschal versteuern (§ 40 Abs. 1 Nr. 1 EStG).

Darüber hinaus bietet die bKV aber auch viele weitere Vorteile für Sie als Arbeitgeber:

  • Hervorragende Möglichkeit der Mitarbeiterwerbung, -bindung und -motivation
  • Positive Abgrenzung zu anderen Arbeitgebern
  • Nachhaltigere Alternative zur Mitarbeitermotivation im Vergleich zur Gehaltserhöhung
  • Besonders schlanke Arbeitsabläufe
  • Möglichkeit der besseren medizinischen Versorgung kann dazu beitragen, den Krankenstand im Unternehmen zu verringern.

Ihre Mitarbeiter erhalten durch die bKV einen direkten, "spürbaren" Mehrwert und zusätzlichen Schutz für ihre Gesundheit durch die attraktiven Versicherungsleistungen.

* Stand BMF-Schreiben " Zukunftssicherungsleistungen und 44-Euro-Freigrenze" vom 10.10.2013

Ihr persönliches Gespräch können Sie hier vereinbaren.