Krankheitskostenvollversicherung erstattet für die Versicherten die Kosten (voll oder teilweise) für die Behandlung nach Unfällen, bei Erkrankungen und bei Mutterschaft. Sie ist für Personen die nicht gesetzlich in einer Krankenkasse versichert sind.

Unter einer Krankenzusatzversicherung versteht man die Absicherung zusätzlicher Risiken zur Gesetzlichen Krankenversicherung, beispielsweise Zahnersatzleistungen, Brillen, die Chefarztbehandlung im Krankenhaus oder auch das Krankenhaustagegeld.

Eine Pflegetagegeldversicherung beinhaltet die finanzielle Absicherung für den Eintritt eines Pflegefalls, um die Lücke zwischen der gesetzlichen Absicherung und den tatsächlich anfallenden Kosten zu schließen.

Eine Auslandskrankenversicherung deckt in der Regel Kosten von akut auftretende Krankheiten, Operationen, notwendigen Arznei- und Heilmitteln, Zahnbehandlungen oder auch den medizinisch notwendigen Rücktransport aus dem Urlaubsland ab.

Die Krankentagegeldversicherung schließt die finanzielle Lücke bei längerer Arbeitsunfähigkeit. Nach 6 Wochen zahlt der Arbeitgeber keinen Lohn mehr und Sie bekommen das Krankentagegeld von der gesetztlichen Krankenkasse. Dieses Tagegeld ist geringer als Ihr Lohn, diese Lücke wird durch die Tagegeldversicherung geschlossen.

Ihr persönliches Gespräch können Sie hier vereinbaren.